mit feuer spielen
Medien  Kinder  Schüler  Spielzeit  Presse  Bildung  Autor  Kontakt  Home  Impressum  Datenschutz
Schule
Klassen 01 - 05
1
1
1
1
nm
brennWerte [Brandklasse 5] - 5 Grundschulklassen in Hannover 2018
mmm


brennWERTE [Brandklasse 5]

Projekt von Kain Karawahn im Auftrag der Kunsthalle Faust Hannover in Kooperation mit dem Gymnasium Limmer

Künstler-, Lehrer-, Student- und 150 SchülerInnen im Brennpunkt von Schule, Feuer und Kunst
Kunsthalle Faust 25. Mai bis zum 08. Juli 2018
Seminar - Workshop - Ausstellung


Konzeption
Team
Termine/Ort
Förderer
Impressionen (Dokumentation/Ausstellung)


Konzeption

Stadtkinder erleben Feuer überwiegend medialisiert: In Kinderbüchern zündeln Kinder, in Actionfilmen und Computerspielen kann nur der gewinnen, der das Böse verbrennt. Wollen Kinder/Jugendliche auf natürliche Art und Weise Feuermachen droht/folgt Bestrafung. Was wird derlei Feuergewaltenwirkung pädagogisch entgegengesetzt? Werden aus feuergewaltgebildeten Kindern nicht Erwachsene, die eigene/soziale/politische Konflikte eher brandstiftend entscheiden?

Kulturgeschichtliche, entwicklungspsychologische, lernorientierte & gewaltpräventive Verständnisse der Begegnung Kind & Feuer sind in den Erziehungswissenschaften nicht Gegenstand von Forschung/Lehre. Kita-/Schulträger, Erzieher/Lehrer/Eltern stehen kind-/jugendlicher Feuerfaszination/-aktion ratlos & verunsichert gegenüber, (re)agieren daher mit Feuerverboten. Studien bez. der Einflüsse destruktiver/medialisierter Feuernutzungsmuster auf kind-/jugendliche Feuerbildung wie auch über die Beweggründe Jugendlicher, in Konflikten zunehmend mit Feuer zu wirken - nicht nur in sozialen Brennpunkten – fehlen.

Das vom Künstler Kain Karawahn 2004 entwickelte, mehrfach ausgezeichnete und von Behörden, Versicherungen und zahlreichen Bildungseinrichtungen unterstützte Lernmodell Feuer für Kitas und Schulen vermittelt die Kontrolle des Kindes über einen vom Kind verursachten Brennprozeß auf der Grundlage ästhetischer Kriterien. Dieses aus der Kunst entwickelte Lernmodell Feuer erfährt wiederum seit 2006 seine Multiplikation im Form von Weiterbildungen für Erzieher- und LehrerInnen. Letztere wenden dann ihre nirgendwo anders erhältliche Lehrkompetenz Feuer in zahlreichen Bildungseinrichtungen an. Hierüber haben nicht nur diverse pädagogische Fachzeitschriften ausführliche Artikel verfasst, sondern auch zahlreiche Tageszeitungen wie die Süddeutsche Zeitung (2014) und die New York Times (2017).

Nun sollen Künstler-, StudentInnen und KunstlehrerInnen des Gymnasium Limmer/Hannover durch Kain Karawahn in Form von Seminar und Workshop dahingehend ausgebildet werden, dass sie eine kulturelle und künstlerische Lehrkompetenz Feuer erhalten, welche sie sodann an 5 Schulklassen (150 SchülerInnen) des Gymnasium Limmer/Hannover erproben. Die SchülerInnen werden selbstverantwortlich künstlerische Werke kreieren in den Ausdrucksformen Malerei (Fumage), Fotografie und Video. Alle feuer- und kunstspezifischen Arbeiten werden anschließend in der Kunsthalle Faust der Öffentlichkeit präsentiert. Alle Künstler-, StudentInnen und KunstlehrerInnen werden zukünftig in weiteren Schulen und Jahren ihre kulturelle und künstlerische Lehrkompetenz Feuer praktizieren.



Team

Projektleitungsteam
Harro Schmidt, Direktor Kunsthalle Faust Organisatorische Leitung
Olga Diez, Lehrerin Gymnasium Limmer Pädagogische Leitung
Kain Karawahn Künstlerische und organisatorische Leitung

WorkshopleiterInnen vom 18. bis zum 20. Juni 2018
Merve Cowling
Olga Diez
Kristin Elsner
Tilman Gerth
Gio-Lina Heike
Franziska Hildebrandt
Jacob Jordan
Kain Karawahn
Nele Langhorst
Jonas Lengsfeld
Harro Schmidt
Kerstin Zurborg


Mitwirkende vom 18. bis zum 20. Juni 2018
Schüler- und LehrerInnen der Klasse 5a des Gymnasium Limmer
Schüler- und LehrerInnen der Klasse 5b des Gymnasium Limmer
Schüler- und LehrerInnen der Klasse 5c des Gymnasium Limmer
Schüler- und LehrerInnen der Klasse 5d des Gymnasium Limmer
Schüler- und LehrerInnen der Klasse 5e des Gymnasium Limmer


Termine/Ort

Termine
25., 26., 27. Mai 2018
- Bildungsarbeit Feuer Teil 1 (Grundschullehrkompetenz Feuer) und Teil 2 (Grundschullehrkompetenz Feuer & Kunst)
18., 19. , 20. Juni 2018 - Workshops mit allen 5 Schulklassen
21. Juni 2018 - Vernissage der Ausstellung allerSchülerarbeiten
September 2018 - „Kreuzfeuer“ (Diskussion) mit VertreterInnen aus Politik (Stadt Hannover), Bildung (,Pädagogik/Universität, Schule), Feuerwehr und Kunst zum Thema „Bildungsarbeit Feuer in der Schule


Ort
Kunsthalle Faust
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover



Förderer



Impressionen (Dokumentation/Ausstellung)

Vermittlung der Grundschullehrkompetenz Feuer und Kunst an KünstlerInnen, StudentInnen und LehrerInnen vom 25. bis 27. Mai 2018
Block A: Grundlagenvermittlung Streichholz, Kerze, Kleines Holzfeuer an 150 SchülerInnen
Block B 1: 75 SchülerInnen malen mit Feuer auf Papier und Leinwand, erstellen 15 großformatige "Fumagen"
Ausstellungswerke Fumage (Auswahl)
Block B 2: 50 SchülerInnen inszenieren und fotografieren sich gegenseitig mit Kerzen, erstellen 60 Kerzenlichtporträts (gerahmt)
Block B 3: 25 SchülerInnen arrangieren Gegenstände aus eigenem Besitz in einer Brennkammer und filmen deren Transformation …
… um pro Team eine ausstellungsreife Videoarbeit zu schneiden zwecks stetiger Grossprojektion, sowie die gelöschten Gegenstände als Kleinskulpturen zu präsentieren
Ausstellungsansicht von 150 Schülerarbeiten (Malerei, Fotografie, Video, Skulptur) in der Kunsthalle Faust
Ausstellungseröffnung 21. Juni 2018

Fotos & Repros © Kain Karawahn 2018
Foto Reihe 4 von oben, Mitte © Gio-Lina Heike/Kain Karawahn 2018
Fotos Reihe 3 und Reihe 6 von oben, Mitte © Olga Diez/Kain Karawahn 2018


WIe Sie an Ihrer Schule auch mal ein derartiges Projekt durchführen können, erfahren Sie hier